Programm

Programm vom 30.07.2020 bis 06.08.2020

Donnerstag, 30.7.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“; Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholung des Programms vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“; in türkischer Sprache.

17 Uhr „ILF Eritrea“ (in Tigrinia).

18 Uhr „Kulturthemenwechsel“.

20 Uhr „Irie Ites“; Reggae und Dub.

22 Uhr „Borderline“; Musik für Grenzgänger.

23 Uhr „Anorak City“; Indie-Pop, Britpop und Artverwandtes.

0 Uhr „Nachtprogramm“; A Young Person’s Guide To Popular Music.

 

Freitag, 31.7.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“,  Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „Tatort IFS“; Krimi-Hörspiele des Instituts für Sprachen.

18 Uhr  „Themenwechsel“, Heute: Zum Tod von Peter Green (Fleetwood Mac).

20 Uhr „Borderline extra“, Musik für Grenzgänger; Thema: Sunwatchers.

21 Uhr „Fast vorwärts“.

22 Uhr „Kabarett live“.

1 Uhr „Nachtprogramm“, Grateful-Dead-Nacht, Cornell University, Ithaka/New York 1977.

 

Samstag, 1.8.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „FRQNZ On Air“.

18 Uhr “Country Classics”.

20 Uhr „LiLi“, Heute: Vorschau auf die Feministische Vollversammlung am 9.8.20.

21 Uhr „Die Lange Rille“.

0 Uhr „Nachtprogramm“; A Young Person’s Guide To The Beatles, Part 1 – 1956-1966 (bis 8 Uhr).

 

Sonntag, 2.8.20:

8 Uhr  Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Zwischenzeit spezial“.

17 Uhr „Tanzparkett extra“, US-Smallband-Swing (Folge 1/ 2017).

19 Uhr „Lonesome Traveler“.

20 Uhr “Devil’s Kitchen”, Hard Rock, Metal, Rock’n’Roll.

22 Uhr “Welcome To Hell”, Das Metalradio.

0 Uhr „Nachtprogramm“; A Young Person’s Guide To The Beatles, Part 2 – 1966-1970 (bis 8 Uhr).

 

Montag, 3.8.20:

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „Somaaliyay Toos“, (in somalischer Sprache).

18 Uhr „Tom‘s Rock And Pop Specials", Songs und Songgeschichten.

20 Uhr „Fangschalltung“, Neue Musik und Improvisierte Musik.

22 Uhr „Ear Catcher“, Neue Platten und DVDs.

23 Uhr „Einheizradio”, Musik und Satirisches.

1 Uhr „Nachtprogramm“; King-Crimson-Nacht; u.a. mit den LPs „In The Wake Of Poseidon“, „Red“, „Lizard“.

 

Dienstag, 4.8.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr „Campusradio“.

19 Uhr „Deutsch – Mein neues Hobby“.

20 Uhr „Liederleute“, Magazin für Musik und Politik.

21 Uhr „Kreuzweise“, Das Schweizer Musikmagazin.

22 Uhr „Only Vinyl“, Plattenspiele.

0 Uhr „Nachtprogramm“, US-Punk der 80er Jahre, u.a. mit Dead Kennedys, Replacements, Hüsker Dü, Minutemen, Black Flag.

 

Mittwoch, 5.8.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr “Take It Slow“, Entspannt und groovig.

19 Uhr „Handmade Classics“.

20 Uhr „Handmade“.

21 Uhr „Magic Moments“, Heute: Manfred Maurenbrecher live in Kassel.

22 Uhr „Nachtspielzeit“, Leben, Liebe, Indiepop.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Bay-City-Rollers-Nacht.

 

Donnerstag, 23.7.20:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „ILF Eritrea“ (in Tigrinia).

18 Uhr „Kulturthemenwechsel“.

20 Uhr „Musica Latina“, Lateinamerikanische Musik (in spanischer Sprache).

21 Uhr „Viaje Radial“, Rundreise durch Lateinamerika (in spanischer Sprache).

22 Uhr „Borderline“, Musik für Grenzgänger.

23 Uhr „Anorak City“, Britpop und Artverwandtes.

0 Uhr „ Nachtprogramm“, A Young Person’s Guide To Popular Music.

Programminfos

Programminfos vom 01.08.2020 bis 05.08.2020

Zum Tod von Peter Green

Wer den Namen Fleetwood Mac hört, denk normalerweise an die Mega-Band der 70er und 80er Jahre, an Pop-Klassiker wie „Go Your Own Way“ oder „Don’t Stop“, an millionenfach verkaufte Alben wie „Tusk“ oder „Rumors“. Mit diesen Erfolgen verbindet man natürlich auch die Namen der bekanntesten Gruppenmitglieder, also Christine McVie, Lindsay Buckingham und Stevie Nicks. Aber die Anfangszeit von Fleetwood Mac, also die späten 60er Jahre, wurden vor allem von Peter Green geprägt, dem Gründer und musikalischen Kopf der Band, der bereits 1970 wieder ausstieg, aber von den echten Mac-Fans bis heute verehrt wird. Der geniale Gitarrist, Blues-Experte und Verfasser solcher Hits wie „Albatross“ und „Black Magic Woman“ war eine schillernde Figur im Popgeschäft, der eine sehr wechselvolle und teils skurrile Karriere hinter sich brachte. Nun ist Peter Green im Alter von 73 Jahren gestorben – wir erinnern an ihn mit Musik auf den frühen Jahren von Fleetwood Mac.

  • Sendetermin: „Themenwechsel“, Freitag, 1. August 2020, 18 Uhr

 

Feministische Vollversammlung

Die qrew (http://qrew.blogsport.eu) informiert heute über die Feministische Vollversammlung, die am 9.8.2020 stattfinden wird. In der Sendung ist ein Mitschnitt der Veranstaltung zu hören, auf der die Idee für die Vollversammlung entstand.

  • Sendetermin: „LiLi“, Samstag, 1. August 2020, 20 Uhr

 

US-Smallband-Swing (Folge 1/ 2017)

Und wieder tauchen wir am Sonntagnachmittag eine Stunde lang ein in die Swingära, in die Zeit, in der die damals neueste Jazzspielart auf riesiges Publikumsinteresse traf.
Hören Sie Aufnahmen aus dem Mutterland dieser Musik - mit bekannten und unbekannten Kleingruppen der „Swinging 30s“. Diskographische Angaben: In spitzen Klammern Matrizennummer, dahinter Aufnahmeort und -datum, Plattenmarke und Bestellnummer.
 
Aufnahmeorte: NY - New York, LA - Los Angeles.
Plattenmarken: BB -Bluebird (USA), Br -Brunswick (D), Col - Columbia (USA), De - Decca (USA), Vic - Victor (USA), Voc - Vocalion (USA), andere Marken ausgeschrieben.
 
Durchs Programm begleitet Sie Peter K. Michael.
In dieser Sendung hören Sie:
 
Original Dixieland Jazz Band
Drop A Nickel In The Slot (Young - Ahlert) <019681-1>
Jezebel (Mercer - Warren) <019683-1> NY, 18.02.38 BB B-7454
 
Tito and his Swingtette
Stuff And Things (Guidotti) <->
Atmosphere (Guidotti) <-> NY, 22.11.38 BB B-10066
 
Teddy Wilson Quartet
Honeysuckle Rose (Waller -Razaf) <LA 1431 A>
Ain’t Misbehavin’ (Razaf - Waller - Brooks) <LA 1408 C> LA, 05.9.37 Br A 81362
 
Art Tatum and his Swingsters
With Plenty Of Money And You (Warren - Dubin) <DLA725 A>
I’ve Got My Love To Keep Me Warm (Berlin) >DLA 727 A> LA, 26.02.37 De 1198
 
Lionel Hampton
I’m On My Way From You (Burley - Hampton) <04291-1>
Haven’t Named It Yet (Hampton - Christian) <04292-1> NY, 12.10.39 Vic 26476
 
Toots Mondello
Louisiana (Razaf - Schafer - Johnson) <US-1099-2>
St. Louis Gal (Robinson) <US-1098-1> NY, Nov. 39 Varsity 8118
 
Lil Armstrong and her Swing Orchestra
Born To Swing (Lil and Avon [sic] ? =  Lil Armstrong?) <61945 A>
Bluer Than Blue (Lil and Avon [sic] ? =  Lil Armstrong?) <61947 A> NY, 15.4.37 De 1299
 
Joe Marsala and his Chicagoans, voc Jack LeMaire
Woo-woo (Marsala - LeMaire - Franklin) <M780-1>
Jim-Jam Stomp (Marsala) <M782-1> NY, 16.3.38 Voc 4116
 
The Mound City Blue Blowers (Red McKenzie)
Red Sails In The Sunset (Williams - Grosz - Kennedy) <C 0137 A>
On Treasure Island (Burke - Leslie) <C 0139 A> NY, 08.11.35 Montgomery Ward 5001 (ausgeblendet)

  • Sendetermin: „Tanzparkett extra“, Sonntag, 2. August 2020, 17 Uhr
  • Wiederholung: Montag, 3. August 2020, 9 Uhr

 

Manfred Maurenbrecher live in Kassel …

… das kommt nicht häufig vor und in Corona-Zeiten ist das noch sensationeller als vorher. Ich freue mich auf den Live Gig am Samstag, 8. August (20.30 Uhr), im Kupferhammer, der Ersatzspielstätte der Salzmann-Factory. Und weil die Zuschauerkapazität begrenzt ist (hoffentlich wird’s ein Klappstuhlkonzert im Freien), gibt es schon ein paar Tage vorher eine Radio-Preview.
Nur soviel: er hockte vor dem Klavier, gewundener Rücken, den Kopf seitwärts zu uns gedreht, und seine Hände schlugen von schräg unten auf die Tasten ein. Eine Bogenbewegung, ein Krakenkampf. Er kroch in dieses heilige Instrument, als wäre er allein mit ihm, als hätten wir hier nichts zu suchen, und er hatte so wenig Respekt vor ihm wie Johnny Rotten vor dem Papst. Es sah mörderisch aus. So erinnerte sich Herwig Mitteregger von der Band Spliff an seine erste Begegnung mit Manfred Maurenbrecher. Er wird zum Geheimtip auf Lebenszeit“ (FAZ, 1992) und tauscht den großen Ruhm für ein Leben voller Würdigungen, echten Kultcharakter und eingeschworene Fans ein. 1991 gewinnt er den Deutschen Kleinkunstpreis, 1998 den Liederpreis des Südwestfunks. Konstantin Wecker zieht den Hut: „Unprätentiös und versponnen, musikalisch von bewundernswerter Schlichtheit, die ihm hierzulande keiner nachmacht“. Zuletzt drei Mal in Folge mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik gewürdigt und kein Ende: die Alben no go (2013), Rotes Tuch (2015) und flüchtig (2017) gewinnen allesamt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und sorgen für neue Schwärmereien. Das Lied Kiewer Runde erhält zudem den Liederpreis der Liederbestenliste.
Maurenbrecher führt die Liederbestenliste im April 2020 mit Jetzt auf einmal geht´s an.
Die CD „Inneres Ausland“ ist auch Album des Monats. Eine Reise in undiplomatisches Gebiet. Manchmal ist das Zeugs, das wir uns ausdenken, klüger als wir selbst.
Am Mikrophon: Ralf Wenzel.

  • Sendetermin: „Magic Moments“, Mittwoch, 5. August 2020, 21 Uhr.

<

Das sind WIR

Da war doch noch was!?

Über uns

"Gesellschaft zur drahtlosen Belehrung und Erbauung"

 

Das Freie Radio Kassel (kurz FRK) ist ein nichtkommerzieller lokaler Hörfunksender, der im Kasseler Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden zu empfangen ist.

 

Die Sendefrequenzen sind: UKW 105,8 MHz (Antenne) bzw. DAB+ über Kanal 6A (FRK) .

 

Das Sendestudio hat sich seit Gründung in der historischen, denkmalgeschützten Kulturfabrik Salzmann im Kasseler Stadtteil Bettenhausen befunden und musste Anfang 2013 in die Innenstadt umziehen (Opernstraße2 ).

Wir sind 105,8 MHz

Das Freie Radio Kassel ist weitgehend ehrenamtlich organisiert und bietet Interessierten die Möglichkeit, eigenverantwortlich Radiobeiträge zu produzieren und zu senden. Inhaltliche Schwerpunkte sind zum einen die lokale und regionale Berichterstattung, zum anderen ein Musikprogramm, das sich deutlich von dem kommerzieller oder öffentlich-rechtlicher Sender unterscheidet.

 

Das Programm wird von lokalen Vereinen, Initiativen und sonstigen Gruppen sowie von Einzelpersonen erstellt, die in der inhaltlichen und formalen Gestaltung ihrer Sendungen weitgehend autonom sind. Das Freie Radio Kassel verfügt im Gegensatz zu vielen anderen Bürgermedien über ein festes Programmschema mit periodisch wiederkehrenden Sendungen. Das FRK versteht sich als "Einschaltradio", d.h., Hörer schalten gezielt ein, um bestimmte Sendungen zu verfolgen. Zu den Aufgaben des Freien Radios gehört darüberhinaus die Vermittlung von Medienkompetenz. Dies geschieht durch vielfältige medienpädagogische Projekte, die oft in Kooperation mit Schulen, Hochschulen, Jugendzentren und anderen Bildungsträgern durchgeführt werden.

 

Die Finanzierung des Senders erfolgt größtenteils über Mittel der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien (LPR Hessen). Diese verwendet einen Teil des ihr zufließenden Anteils an den Rundfunkgebühren zur Förderung nichtkommerzieller Medienprojekte.