Programm

Programm vom 15.01.2022 bis 20.01.2022

Samstag, 15.1.22:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „FRQNZ On Air“.

18 Uhr “Country Classics.

21 Uhr „Groove Couture”.

0 Uhr „Nachtprogramm“; A Young Person’s Guide To Female Pop Music, Teil 1.

 

Sonntag, 16.1.22:

8 Uhr  Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Kinderradio“.

17 Uhr „Tanzparkett extra“; Swing, Nachtigall, swing – Zum 100. Geburtstag von Evelyn Künneke, Folge 2.

19 Uhr „Lonesome Traveler“.

20 Uhr “Devil’s Kitchen”, Hard Rock, Metal, Rock’n’Roll.

22 Uhr “Welcome To Hell”, Das Metalradio.

0 Uhr „Nachtprogramm“; A Young Person’s Guide To Female Pop Music, Teil 2.

 

Montag, 17.1.22:

8 Uhr  Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „Somaaliyay Toos“, (in somalischer Sprache).

18 Uhr „Tom‘s Rock And Pop Specials", Songs und Songgeschichten.

20 Uhr „Fangschalltung“, Neue Musik und Improvisierte Musik.

22 Uhr „Ear Catcher“, Neue Platten und DVDs.

23 Uhr „Einheizradio”, Musik und Satirisches.

1 Uhr „Nachtprogramm“; Frei-hoch-zwei-Nacht; Supafeed-Retrospektive.

 

Dienstag, 18.1.22:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr „Campusradio“.

19 Uhr „Deutsch – Mein neues Hobby“.

20 Uhr „Liederleute“, Magazin für Musik und Politik.

22 Uhr „Only Vinyl“, Plattenspiele.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Lange Chris-Roberts-Nacht, u.a. mit den LPs „Eine Freude vertreibt 100 Sorgen“, „Love Me“, „Die Maschen der Mädchen“. 

 

Mittwoch, 19.1.22:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr “The Essence"; Unique Hip Hop & more.

19 Uhr „Handmade classics”.

20 Uhr „Handmade“.

21 Uhr „Magic Moments“.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Lange Nacht über die Rock-Oper “Tommy” von The Who.

 

Donnerstag, 20.1.22:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „ILF Eritrea“ (in Tigrinia).

18 Uhr „Kulturthemenwechsel“.

19 Uhr „Musik-Lounge“, Pop, Rock, Oldies.

20 Uhr „Musica Latina“, Lateinamerikanische Musik (in spanischer Sprache).

21 Uhr „Viaje Radial“; Rundreise durch Lateinamerika (in spanischer Sprache).

22 Uhr „Borderline“, Musik für Grenzgänger.

23 Uhr „Anorak City“, Britpop und Artverwandtes.

0 Uhr „ Nachtprogramm“, Lange Franz-Josef-Degenhardt-Nacht; u.a. mit den LPs „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern“, „Im Jahr der Schweine“, „Kommt an den Tisch unter Pflaumenbäumen“ (bis 8 Uhr).

 

Infobox

Programminfos vom 14.01.2022 bis 15.01.2021

Verschwörungstheorien gestern und heute

Man glaubt, was man selbst unmittelbar erlebt und erfahren hat – oder was man glauben will. Seit Menschengedenken gilt diese Regel, und zahllose Personen und Institutionen nutzen sie immer wieder gnadenlos aus (allen voran Kirchen, Sekten und Religionsgemeinschaften). Bringe Menschen dazu, auch Dinge zu glauben, die sich weitab der Realität bewegen, und du hast Macht über sie – dieses System funktioniert bis heute, und jetzt vielleicht besser denn je.
In Zeiten der Pandemie blüht das Geschäft mit den Verschwörungsphantasien – mehr noch als sonst ist das Bestreben verbreitet, sich der Wirklichkeit zu verschließen und „Fake News“ aller Art als eine „ekstatische Wahrheit“ (Werner Herzog) anzunehmen. In seinem Vortrag hat Prof. Jens Flemming jedoch anhand historischer Beispiele nachgewiesen, daß der Glaube an Verschwörungen und Irrationalitäten bereits in früheren Jahrhunderten weit verbreitet war und auch Einfluß auf die reale Lebenswirklichkeit und auf politische Entwicklungen hatte.

  • Sendetermin: „Themenwechsel“, Freitag, 14. Januar 2022, 18 Uhr

 

Swing, Nachtigall, swing!

Zum 100. Geburtstag von Evelyn Künneke, Folge 2

Am 15. Dezember 2021 wäre Evelyn Künneke 100 Jahre alt geworden.
In der ersten Folge vor zwei Wochen konnten Sie musikalisch den Weg der Künstlerin von ihrer ersten Schallplatte bis in die „Trümmerjahre“ nachverfolgen. Im zweiten Teil bringen wir Aufnahmen der Jahre 1948 bis voraussichtlich 1956.
Ende der 40er ging Evelyn Künneke nach einem kurzen Intermezzo bei der Telefunkenplatte (sie sollte später auch dort nochmals aufnehmen) zur neugegründeten Austroton, bei der sie ihre größten Nachkriegserfolge verbuchen konnte. Auf einer DDR-Tournee sang sie auch für die staatliche Amiga-Schallplatte einige Titel ein. Dem Zeitgeschmack entsprechend, waren viele lateinamerikanisch angehauchte Nummern und auch etliche „Klamauktitel“ in ihrem Repertoire.
Das Austroton-Engagement wollen wir in der zweiten Folge schwerpunktmäßig behandeln.
Zu Evelyn Künnekes Laufbahn siehe den Eintrag vom 29.12.21 bzw. vom 2.1.22 (Wh.).
Durchs Programm begleitet Sie Michael Rolf.

  • Sendetermin: „Tanzparkett extra“, Sonntag, 16. Januar 2022, 17 Uhr
  • Wiederholung: Montag, 17. Januar 2022, 9 Uhr

<

Das sind WIR

Da war doch noch was!?

Über uns

"Gesellschaft zur drahtlosen Belehrung und Erbauung"

 

Das Freie Radio Kassel (kurz FRK) ist ein nichtkommerzieller lokaler Hörfunksender, der im Kasseler Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden zu empfangen ist.

 

Die Sendefrequenzen sind: UKW 105,8 MHz (Antenne) bzw. DAB+ über Kanal 6A (FRK) .

 

Das Sendestudio hat sich seit Gründung in der historischen, denkmalgeschützten Kulturfabrik Salzmann im Kasseler Stadtteil Bettenhausen befunden und musste Anfang 2013 in die Innenstadt umziehen (Opernstraße2 ).

Wir sind 105,8 MHz

Das Freie Radio Kassel ist weitgehend ehrenamtlich organisiert und bietet Interessierten die Möglichkeit, eigenverantwortlich Radiobeiträge zu produzieren und zu senden. Inhaltliche Schwerpunkte sind zum einen die lokale und regionale Berichterstattung, zum anderen ein Musikprogramm, das sich deutlich von dem kommerzieller oder öffentlich-rechtlicher Sender unterscheidet.

 

Das Programm wird von lokalen Vereinen, Initiativen und sonstigen Gruppen sowie von Einzelpersonen erstellt, die in der inhaltlichen und formalen Gestaltung ihrer Sendungen weitgehend autonom sind. Das Freie Radio Kassel verfügt im Gegensatz zu vielen anderen Bürgermedien über ein festes Programmschema mit periodisch wiederkehrenden Sendungen. Das FRK versteht sich als "Einschaltradio", d.h., Hörer schalten gezielt ein, um bestimmte Sendungen zu verfolgen. Zu den Aufgaben des Freien Radios gehört darüberhinaus die Vermittlung von Medienkompetenz. Dies geschieht durch vielfältige medienpädagogische Projekte, die oft in Kooperation mit Schulen, Hochschulen, Jugendzentren und anderen Bildungsträgern durchgeführt werden.

 

Die Finanzierung des Senders erfolgt größtenteils über Mittel der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien (LPR Hessen). Diese verwendet einen Teil des ihr zufließenden Anteils an den Rundfunkgebühren zur Förderung nichtkommerzieller Medienprojekte.