FRK-Programm vom 27.04.2017 bis 04.05.2017

Donnerstag, 27.4.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholung des Programms vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „ILF Eritrea“ (in Tigrinia).

18 Uhr „Kulturthemenwechsel“.

19 Uhr „Bahnhof Damaskus“ (in arabischer Sprache).

20 Uhr „Irie Ites“, Reggae und Dub.

22 Uhr „Borderline“; Musik für Grenzgänger.

23 Uhr „Anorak City“, Indie-Pop, Britpop und Artverwandtes.

0 Uhr „Nachtprogramm“; Lange Queen-Nacht

 

Freitag, 28.4.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“,  Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „Wie klingt Heimat?“; Sendung des Instituts für Sprachen, Folge 3.

18 Uhr  „Themenwechsel“; u.a. Diskussion „Faust – Ein Frühkapitalist?“ mit Sarah Wagenknecht und Manfred Osten; Veranstaltung der Kasseler Goethe-Gesellschaft  in Kooperation mit dem Institut für Literaturwissenschaften der Universität Kassel (Uni Kassel, 26.1.17).

20 Uhr „Borderline extra“, Musik für Grenzgänger; Heute: The Residents, Folge 3.

21 Uhr „Fast vorwärts“.

22 Uhr „Aoxomoxoa“, Das Rock-Kaleidoskop.

1 Uhr „Nachtprogramm“, Grateful Dead live 1970.

 

Samstag, 29.4.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Minimalcityradio“, Club Culture.

18 Uhr “Long Distance Call”; Heute: Si  Cranstoun: „Old School“.

19 Uhr „Nightshift“, Dark Wave und Gothic.

20 Uhr “LILI”, Libertäre Informationen lokaler Initiativen.

21 Uhr „Radiotresen“; aus dem “Café Desasta” in der Uni Kassel.

0 Uhr „Nachtprogramm“; Miles-Davis-Nacht, u.a. mit den LPs „Kind Of Blue“, „On The Corner“, “Bitches Brew“.

 

Sonntag, 30.4.17:

6 Uhr ,,Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr  Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Kinderradio“, Studiogast: Tasnim – Das syrische Mädchen erzählt von seiner Flucht.

17 Uhr „Tanzparkett spezial“, USA-Tonfilmschlager von ihren Originalinterpreten, Folge 3.

18 Uhr “Freisprechanlage”; Studiogäste: Mitarbeiter von “Inside documenta”.

19 Uhr „Lonesome Traveler“, Willie Nelson, Shotgun Willie – Still On The Road.

20 Uhr “Devil’s Kitchen”, Hard Rock, Metal, Rock’n’Roll.

22 Uhr “Welcome To Hell”, Das Metalradio.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Little-Feat-Nacht, u.a. mit den LPs „Dixie Chicken“, „Time Loves A Hero“, „Sailin‘ Shoes“.

 

Montag, 1.5.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „Somaaliyay Toos“, (in somalischer Sprache).

18 Uhr „Endlich Montag!“; Das FRK-Wunschkonzert.

19 Uhr „Tom‘s Rock And Pop Specials", Songs und Songgeschichten.

20 Uhr „Fangschalltung“, Neue Musik und Improvisierte Musik.

22 Uhr „Ear Catcher“, Neue Platten und DVDs.

23 Uhr „Einheizradio”, Musik und Satirisches.

1 Uhr „Nachtprogramm“, Weather-Report-Nacht, u.a. mit den LPs „Sweetnighter“, „Heavy Weather“, „Mysterious Traveller“.

 

Dienstag, 2.5.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr „Campusradio“.

19 Uhr „Deutsch – Mein neues Hobby“.

20 Uhr „Liederleute“, Das Magazin für Musik und Politik.

21 Uhr „Kreuzweise“, Das Schweizer Musikmagazin.

22 Uhr „Only Vinyl“, Plattenspiele.

23 Uhr „Wortspiele”, Philosophische Reflexionen.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Miles Davis live, mit Konzertaufnahmen von 1955-1975.

 

Mittwoch, 3.5.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

18 Uhr „Die Charlie-Grünhorn-Show“, Talk mit Gästen aus Kultur, Gesellschaft und Politik.

19 Uhr „Handmade Classics“, in memoriam Cap K.

20 Uhr „Handmade“.

21 Uhr „Magic Moments“.

22 Uhr „Andres Radio“.

24 Uhr „Nachtstudio“.

2 Uhr „Nachtprogramm“, Herbie-Hancock-Nacht, u.a. mit den LPs „Crossings”, “Head Hunters”, “Mwandishi”.

 

Donnerstag, 4.5.17:

6 Uhr „Maharishi Gandharva Ved“, Klassische indische Musik.

8 Uhr Wiederholungen vom Vortag.

16 Uhr „Radyo Kassel“, in türkischer Sprache.

17 Uhr „ILF Eritrea“ (in Tigrinia).

18 Uhr „Kulturthemenwechsel“.

19 Uhr „Bahnhof Damaskus“ (in arabischer Sprache).

20 Uhr „Musica Latina“, Lateinamerikanische Musik (in spanischer und deutscher Sprache).

21 Uhr „Stadtlabor“, Gäste: Die Kasseler Kultürförderpreisträger vom Studio Lev.

22 Uhr „Borderline“, Musik für Grenzgänger.

23 Uhr „Input ist gleich Output“.

0 Uhr „Nachtprogramm“, Lange Queen-Nacht.

Programminfos vom 28.04.2017 bis 30.04.2017

Faust- ein Frühkapitalist?

„Faust- ein Frühkapitalist?“ – diese Frage diskutierten die Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht und der Goethe-Kenner Manfred Osten am 26. Januar 2017 an der Universität Kassel.
Sahra Wagenknecht studierte Philosophie und Neuere Deutsche Literatur an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Humboldt-Universität zu Berlin. Im September 1996 erwarb sie in Groningen den akademischen Grad Magistra Artium mit einer Arbeit über „die Hegelkritik des jungen Marx“. Ihre Promotion im Fach Volkswirtschaftslehre erlangte sie an der Technischen Universität Chemnitz.
Manfred Osten ist Autor und Kulturhistoriker. Er studierte Rechtswissenschaften, Philosophie, Musikwissenschaften und Literatur in Hamburg und München, sowie Internationales Recht in Luxemburg. Seine Promotion schloss er 1969 in Köln ab. Osten war unter anderem von 1995 bis 2004 als Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung tätig.

  • Sendetermin: „Themenwechsel“, Freitag, 28. April 2017, 18 Uhr

 

Si Cranstoun: „Old School“

Die richtige Musik kann an einem schlechten Tag die Rettung sein. Man kann vom Pech verfolgt, von Gott verlassen oder einfach nur am Ende sein - aber es ist schlichtweg unmöglich, deprimiert zu bleiben, wenn Si Cranstouns neues Album Old School läuft. In einer monotonen Schwarz-Weiß-Welt ist dieses Album geradezu eine Farbexplosion, die dich deine Sorgen vergessen läßt und dich unweigerlich zum Tanzen bringt. „Ich hatte das Gefühl, es ist an der Zeit für eine richtige Retro-Platte“, sagt der er in London geborene Musiker. „Ich empfehle euch das Album bereits am Morgen zu hören, um richtig wach zu werden – und dann noch einmal am Abend, um richtig abzuschalten!“
Si wurde von The Express bereits „King of Vintage“ genannt und darf sich über die Unterstützung von einflußreichen DJs wie Terry Wogan und Chris Evans freuen. Das im August 2016 bei Ruf Records veröffentlichte Album „Old School“ legt nun noch einmal nach – wie gewohnt inspiriert von Größen wie Jackie Wilson, Sam Cooke und Big Joe Turner. „Mein Musikgeschmack“, erzählt Si, „das sind die 40er, 50er und 60er!“
Das ehrenwerte Kollegium der „Old School“  :
Si Cranstoun – Vocals, Guitar, Bass, Keys
Mez Clough – Drums
Stewart Panaman – Bass
Dan Faulkner & Drew Davies – Sax
Jon Radford – Trumpet
Patrick Hayes – Trombone
Neil Casey & Paddy Milner – Piano
Simon Picton & Jay Gipson – Guitar

  • Sendetermin: „Long Distance Call“, Samstag, 29. April 2017, 18 Uhr

 

USA-Tonfilmschlager von ihren Originalinterpreten, Folge 3

Wir bringen am 30.4.2017 die Wiederholung der dritten Folge „Tanzparkett“ mit Schallplattenaufnahmen US-amerikanischer Tonfilmschlager, gesungen von den Schauspielern, die auch auf der Leinwand mit der Interpretation dieser Titel zu erleben waren.
Anfang 2011 konnten Sie bereits zwei Folgen hören. Da nun unsere Plattensammlungen in der Zwischenzeit wieder „Zuwachs“ bekamen, sendeten wir am 23.11.2016 die dritte Ausgabe der Reihe, die wir heute wiederholen.
Der Tonfilm, obwohl in seiner endgültigen Form eine deutsche Erfindung, die schon 1922 öffentlich vorgestellt worden war, trat erst ab 1927 seinen weltweiten Siegeszug an - nun von Hollywood ausgehend.
1927 fing es, wie in der letzten Folge vor zwei Wochen gehört, mit dem „Jazzsänger“ (“The Jazz Singer“) an, der in Deutschland zunächst noch stumm zu sehen war, da man sich über die Patentrechte nicht einig wurde. Erst der „Singende Narr“ (“The Singing Fool“) brachte hierzulande den Durchbruch.
Das Kino und sein Programm allerdings veränderten sich mit dem erneuerten Medium radikal, und vor allem mit der Internationalität des Stummfilms war es vorbei.
Aber das ist eher am Rande Thema unserer Sendungen - vielmehr sind es jene teils vergessenen, teils aber unsterblichen Melodien, die der frühe Tonfilm aus Hollywood der Welt schenkte.
Durchs Programm führt Thomas A. Sosna.

  • Sendetermin: „Tanzparkett extra“, Sonntag, 30. April 2017, 17 - 18 Uhr
  • Wiederholung: Montag, 1. Mai 2017, 9 Uhr.

 

Shotgun Willie – Still On The Road

Irgend ein verdammter Nerd streute dieser Tage im Internet die Nachricht, die Musiklegende Willie Nelson sei gestorben. That´s pure bullshit! Eine weitere Fake News, nix sonst! Ganz im Gegentum - Willie kann an diesem Wochenende seinen 84. Geburtstag begehen. Er tut das mit Familie, FreundInnen und seiner Tour-Band auf dem berühmten Stagecoach Festival in Indio/Kalifornien. Da wird das Publikum sicher wieder ausflippen. Willie ist dieser Wochen auf einer weiteren Cross Country-Tournee (Kalifornien, Nevada, Arizona, Dakota, Nebraska, Minnesota und weitere).  Und der Unabhängigkeitstag am 4. Juli wird wiederum ganz traditionell bunt und schräg mit zahlreichen weiteren Musik-Promis in Austin/Texas zelebriert (check : willienelson.com). In dieser Folge hören wir ein frühes, zeitlos gutes Album: "Shotgun Willie" von 1973; entstanden kurze Zeit vor seinem phänomenalen Durchbruch in der amerikanischen Musikkultur. The rest is history. All the best, Willie! (*29. April 1933).

  • Sendetermin: „Lonesome Traveler“, Sonntag, 30. April 2017, 19 Uhr

Live-Stream.

Einbetten:

<iframe src="http://www.freies-radio-kassel.de/radio/radio.html" width="262" height="188" frameBorder="0"></iframe>